piwik-script

Intern
  • Blick vom Berg Inasayama
  • Chinesische Landschaft
  • Salamanca
Medizinische Fakultät

Nagasaki University

Wenn Sie sich für den PJ-Austausch oder eine Famulatur über das Partnerschaftsprogramm mit der Universität Nagasaki (JAPAN) bewerben möchten, reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

  • ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Motivationsschreiben in Deutsch + Englisch (max. 1 Seite)
  • tabellarischer Lebenslauf in Deutsch + Englisch
  • Kopie Abiturzeugnis
  • Kopie des Zeugnisses über den 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (Physikum)
  • aktuelle Notenbescheinigung klinischer Abschnitt (Ausdruck sb@home)
  • Sprachnachweis für Englisch (Abiturzeugnis ausreichend bei Englischunterricht > 7 Jahre)
  • Gutachten eines Dozenten Ihrer Wahl in englischer Sprache

Fließendes Englisch wird vorausgesetzt. Outgoings sollten sich für den Nagasaki-Aufenthalt jedoch unbedingt auch die wesentlichen Höflichkeitsformeln bzw. Grundkenntnisse der japanischen Sprache aneignen, um sich beispielsweise auf japanisch vorstellen zu können.

Die Zahl der zu vergebenden Stipendienplätze ist begrenzt.

BEWERBUNGSFRIST für

- ein halbes oder ein ganzes PJ-Tertial
- eine Famulatur

im Kalenderjahr 2021 in Nagasaki (Startdatum des Praktikums muss innerhalb des Kalenderjahrs 2021 liegen):

10. Januar 2020


PAJAKO-Förderung (DAAD) für die Jahre 2019 und 2020 (Verlängerungsantrag soll gestellt werden)

Bildergebnis für auswärtiges amt

Japanischsprachkurse werden am Zentrum für Sprachen, an der Philosophischen Fakultät (Japanologie) sowie an der VHS angeboten.

Über das Austauschprogramm kommen jährlich auch japanische Studenten nach Würzburg (jeweils zwei bis drei Studierende gegen Ende März für vier bis fünf Wochen bzw. Mitte Dezember für acht Wochen). Würzburger Nagasaki-Outgoings verpflichten sich mit der Zusage, die japanischen Studierenden in Würzburg zu betreuen. Die Würzburger Austauschstudenten werden ihrerseits von den japanischen Studierenden bestens betreut.

Je nach Aufenthaltslänge ist für den Japanaufenthalt ein Visum erforderlich.

Links:
Botschaft von Japan in Deutschland

Siebold-Museum

Das Würzburger Siebold-Museum (japanisch シーボルト·博物館) ist dem in Japan überaus bekannten Arzt und Naturforscher Philipp Franz von Siebold gewidmet. In einer Dauerausstellung werden Exponate der Familie Siebold gezeigt. Darüberhinaus organisiert die Siebold-Gesellschaft ein buntes Spektrum von Sonderausstellungen und Veranstaltungen, die der Pflege und Weiterentwicklung des Lebenswerkes Philipp Franz von Siebolds im Sinne der Völkerverständigung angeboten werden.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Medizinische Fakultät
Josef-Schneider-Straße 2
97080 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Campus Medizin
Campus Medizin
Pleicherwall 2
Pleicherwall 2
Hubland Süd, Geb. B1
Hubland Süd, Geb. B1
Brettreichstraße 11
Brettreichstraße 11
Oberer Neubergweg 10a
Oberer Neubergweg 10a