piwik-script

Intern
Medizinische Fakultät

Internationales Expertentreffen für Multiples Myelom

28.01.2020

Im März findet erneut die hochkarätig besetzte Fachkonferenz zur Bekämpfung des Multiplen Myeloms in Würzburg statt. Veranstalter ist die Medizinische Klinik und Poliklinik II des Uniklinikums Würzburg.

Primäre Myelom-Zellen in der Bildgebung: Links in der totalreflexionsfluoreszenzmikroskopischen Darstellung von zwei Oberflächenmarkern, rechts als Durchlichtmikroskopie-Bild.
Primäre Myelom-Zellen in der Bildgebung: Links in der totalreflexionsfluoreszenzmikroskopischen Darstellung von zwei Oberflächenmarkern, rechts als Durchlichtmikroskopie-Bild. (Bild: Thomas Nerreter, Sebastian Letschert / Universitätsklinikum Würzburg)

Am 27. und 28. März 2020 trifft sich beim „5th Würzburg Myeloma Workshop“ ein weiteres Mal im Würzburger Universitätsklinikum die US-amerikanische und europäische Forschungselite zum Wissensaustausch über das Multiple Myelom. Diese bösartige Erkrankung der Plasmazellen ist eine Untergruppe des Lymphknotenkrebses. Bei den meisten Patienten kann sie bislang nicht geheilt werden. Entsprechend hoch sind die internationalen Forschungsbemühungen.

„Für den ersten Konferenztag freuen wir uns auf eine interessante Mischung aus Vorträgen zur Pathogenese des Myeloms, zur Hochrisikoerkrankung sowie zu neuen Behandlungsstrategien“, kündigt Hermann Einsele, Vizepräsident der Universität Würzburg, an. Die von ihm geleitete Medizinischen Klinik und Poliklinik II des Uniklinikums Würzburg (UKW) organisiert die in Fachkreisen bestens etablierte, englischsprachige Fachtagung.

Am zweiten Tag stehen dann personalisierte Aspekte der Behandlung auf dem Programm. „Außerdem erwarten wir fruchtbare Debatten zur Bedeutung der minimalen Resterkrankung und dem asymptomatischen Myelom“, kündigt Einsele an. Ferner werden neue Entwicklungen in der Immuntherapie diskutiert sowie die aktuellen und zukünftigen Protokolle der deutschen Myelom-Studiengruppen vorgestellt.

Die – kostenlose – Teilnahme am Würzburg Myelom Workshop steht Ärztinnen und Ärzten sowie Wissenschaftler/innen offen. Das detaillierte Programm inklusive der Anmeldekonditionen können auch als PDF abgerufen werden.

Veranstaltung auf der Webseite des Universitätsklinikums

Zurück