piwik-script

Intern
Medizinische Fakultät

Das ZEP und seine Therapieangebote

09.05.2023

Am 24. Juni 2023 präsentiert das Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP) des Uniklinikums Würzburg am Beispiel der Depression seine vielfältigen Therapieangebote.

Der Sinnesgarten im Innenhof der Psychiatrischen Klinik des Uniklinikums Würzburg am Margarete-Höppel-Platz ist ein Wohlfühlort mit therapeutischem Anspruch.
Der Sinnesgarten im Innenhof der Psychiatrischen Klinik des Uniklinikums Würzburg am Margarete-Höppel-Platz ist ein Wohlfühlort mit therapeutischem Anspruch. (Bild: Mario Weber / UKW)

Das Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP) des Uniklinikums Würzburg (UKW) ist sehr an einem Austausch mit den Fachkolleginnen und Fachkollegen sowie allgemein den Menschen der Region interessiert. „Wir entwickeln unsere therapeutischen Angebote kontinuierlich weiter. Das nun zehnjährige Bestehen des ZEP ist ein guter Anlass, das vorhandene Spektrum und unsere zukünftigen Pläne bei einer öffentlichen Veranstaltung vorzustellen und zu diskutieren“, sagt Professor Jürgen Deckert, Direktor der Erwachsenenpsychiatrie des UKW und Sprecher des Zentrums.

Dazu öffnet das ZEP am Samstag, 24. Juni 2023, seine Pforten am Margarete-Höppel-Platz 1 für alle Interessierten.

Depression als roter Faden

Im Hörsaal des Zentrums präsentieren die jeweiligen Expertinnen und Experten ab 9.00 Uhr in kurzen Vorträgen die verschiedenen Therapieformen, Stationen, Ambulanzen und laufenden Studien.

Als Erkrankungsbeispiel und thematisch roter Faden dient die Depression. Deshalb kommen bei der Veranstaltung auch Vertreterinnen und Vertreter des Würzburger Bündnisses gegen Depression und der Selbsthilfe zu Wort.

Zeit für individuelle Gespräche

Die Veranstaltung endet offiziell um 13:00 Uhr. Danach stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch etwa eine Stunde lang Beschäftigte des ZEP – vor allem aus der Erwachsenenpsychiatrie und der Psychosomatik – für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Für die Teilnahme am kostenlosen Infotag ist eine Anmeldung unter E-Mail: psy_veranst@ukw.de bis spätestens 16. Juni 2023 erforderlich. Das detaillierte Programm gibt es unter www.ukw.de/psychiatrie.

Über das ZEP

Das Zentrum für Psychische Gesundheit wurde im Jahr 2013 als gemeinsame Einrichtung von Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums Würzburg und der Universität Würzburg gegründet. Ziel war und ist es, durch interdisziplinäre, sektorenübergreifende und präventive Ansätze nicht mehr nur kurzfristig mit psychischen Erkrankungen verbundene Krisen zu behandeln, sondern langfristig die psychische Gesundheit der Menschen der Region zu erhalten.

Zu den zentralen Anliegen des ZEP zählen die Behandlung und die Nachsorge von Patientinnen und Patienten mit Depressionen. Die Schwerpunkte lagen hier bislang auf der Sekundärprävention – der Verhinderung von Folgeerkrankungen – und der Tertiärprävention, der Verhinderung von erneuten Erkrankungen. Mit der Gründung des Deutschen Zentrums für Präventionsforschung und Psychische Gesundheit, das am 16. Oktober dieses Jahres eingeweiht werden wird, rückt schließlich auch die Primärprävention, also die Verhinderung des Auftretens von Erkrankungen, noch stärker in den Fokus.

Von Pressestelle Universitätsklinikum Würzburg

Zurück