piwik-script

Intern
    Institut für Medizinische Lehre und Ausbildungsforschung

    Zertifikat Medizindidaktik Bayern

    Kompetenznetz Medizinlehre Bayern

    Das Zertifikat Medizindidaktik Bayern wurde im Jahr 2015 von den Bayerischen Medizinischen Fakultäten im Rahmen des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern in Kooperation mit ProfiLehrePlus initiiert und konsentiert. Übergeordnetes Ziel für die Einführung des Zertifikats Medizindidaktik Bayern ist die Verbesserung und Qualitätssicherung der Lehre an den Medizinischen Fakultäten. Daneben steht die bundesweite Anerkennung von hochschul- und medizindidaktischen Kompetenzen. Die Qualifizierungsstufen können auch auf weitere Qualifizierungsmaßnahmen standortübergreifend angerechnet werden.

    Aufbau des Zertifikats Medizindidaktik Bayern

    Das Zertifikat ist modular aufgebaut und kann als Zertifikat der Grundstufe (60 AE), Aufbaustufe (120 AE) und Vertiefungsstufe (200 AE) erworben werden (1 AE ≙ 45 Minuten). Die drei Stufen entsprechen den Qualifizierungsstufen des Zertifikats Hochschullehre der Bayerischen Universitäten, der Schwerpunkt liegt hier jedoch auf medizindidaktischen Aspekten.

    Grundstufe (60 AE)
    Aufbaustufe (120 AE)
    Vertiefungsstufe (200 AE)

     

    Die medizindidaktische Qualifikation deckt insgesamt fünf Themenbereiche ab:

    A) Lehr-Lern-Konzepte
    B) Präsentation und Kommunikation
    C) Prüfen
    D) Reflexion und Evaluation
    E) Beraten und Begleiten

    Mit Klick auf die Übersicht öffnet sich diese als PDF.