piwik-script

Intern
    Comprehensive Cancer Center Mainfranken

    Genuss statt Krebsdiät

    04.04.2018 |

    Patientenkochkurs mit Würzburgs Experten für Soulfood am CCC Mainfranken

    Mitte März war es endlich soweit – die ersten Patienten durften mit unserem Botschafter Bernhard Reiser den Kochlöffel schwingen. Unter dem Motto „Tipps und Tricks für den Alltag zu Hause“ haben 15 Frauen einer Selbsthilfegruppe (Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.) sich mit dem Thema gesunde Ernährung beschäftigt.

    Information gibt Sicherheit

    Viele PatientInnen sind nach Diagnosestellung nicht nur in einem absoluten emotionalen Ausnahmezustand, was die Diagnose an sich angeht, sondern hinterfragen viele alltäglich Dinge und sind verunsichert. Relevante Themen sind vor allem die Themen, die uns alltäglich begleiten, wie zum Beispiel auch die eigene Ernährung. Von allen Seiten kommen zahlreiche Tipps und gutgemeinte Ratschläge. Das Internet, aber auch die Printmedien halten unendlich viele Informationen bereit. Aus dieser Flut an Inhalten, die für die eigene Situation wertvollen herauszufiltern, ist eine kaum lösbare Aufgabe bei der wir unsere PatientInnnen im Rahmen des Moduls „Ernährung in der Onkologie – Mit Genuss Körper und Seele stärken“ unterstützen möchten. 

    In einem ersten Termin wurden die wichtigsten theoretischen Inhalte zum Thema Ernährung in der Onkologie vermittelt. Was ist überhaupt gesundes Essen? Worauf sollte man besonders achten? Was sagen die Fachgesellschaften? Was ist eigentlich Mangelernährung, wie viele PatientInnen sind davon betroffen und warum ist sie unbedingt zu vermeiden? Warum sind Krebsdiäten in der Regel nicht zu empfehlen? All diese Fragen diskutierte unsere Ernährungswissenschaftlerin Lisa Schiffmann in einem interaktiven Workshop mit den Teilnehmerinnen.

    Von der Theorie zur Praxis 

    Wenige Tage später ging es dann von der Theorie in die Praxis. Sternekoch Bernhard Reiser ist es ein großes Anliegen, dass vor allem dann, wenn wir es am nötigsten brauchen die Qualität des Essens stimmen muss. Gesunde und genussreiche Ernährung fange bei hochwertigen, nachhaltigen und fair erzeugten Lebensmitteln an und höre beim Spaß am Essen noch lange nicht auf.  Zusammen durften wir von seiner jahrzehntelangen Erfahrung und seinem breiten Wissen über Lebensmittel und ihre Zubereitung profitieren. Da es gerade während einer Tumortherapie wichtig ist auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen zu achten, hat Bernhard Reiser viele Ideen und Anregungen zur Anreicherung der Ernährung parat. Neben Lupinen im Kartoffelstampf, einem reichhaltigen, milden Kokoscurry, Anreicherung mit wertvollen Pflanzenölen und vielen anderen tollen Kreationen hat er eigens für unsere Teilnehmerinnen Rezepte mit geschmacksneutraler medizinischer Trinknahrung entwickelt, um Berührungsängste mit dem Thema künstliche Ernährung abzubauen und zu zeigen, dass Genuss hierbei wirklich nicht zu kurz kommen muss.  Neben dem wichtigen Thema WAS auf den Tisch kommt, spielte auch die Art der Zubereitung eine entscheidende Rolle. Eine schonende Zubereitung erhält Geschmack und Inhaltsstoffe. Die meisten Gerichte sind mit Tipps vom Profikoch zudem mit kleinem Aufwand für jedermann gut nachzukochen. 

    Was sagen unsere Teilnehmerinnen?

    „Eine fantastische Veranstaltung für interessierte PatientInnen“  - finden auch unsere ersten Teilnehmerinnen, die motiviert und mit vielen neuen Ideen an diesem Abend nach Hause gingen. Auch die Initiatoren des Projektes Bernhard Reiser, Lisa Schiffmann und Dr. Claudia Löffler sind sich sicher, dass die Veranstaltung weitergehen sollte und freuen sich schon auf die Fortsetzung. Ab Mitte 2018 soll das Modul Ernährung als ein Teil des Projektes „Ressourcentraining in der Onkologie“ stattfinden. Neben dem Thema Ernährung erfahren PatientInnen auch Wissenswertes in den Modulen Bewegung, Entspannung und naturheilkundliche Selbsthilfestrategien. Auch das Herzensprojekt „gesundes, frischgekochtes Essen am Krankenhaus“ steht noch auf der persönlichen Agenda der drei Initiatoren. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte!

    Ihr Team Komplementärmedizin