piwik-script

Deutsch Intern
    Fachschaft Medizin

    Studienplatztausch

    Tauschwünsche von und zur Universität Würzburg

    Für diejenigen, die sich trotz der schönen Stadt, trotz des hervorragenden Campus, trotz des tollen Wetters und trotz der einzigartigen Weine nicht in Würzburg halten lassen, veröffentlichen wir hier die Tauschwunschlisten, die uns freundlicherweise von der Internet-Tauschbörse www.studienplatztausch.de zur Verfügung gestellt werden. Wer in einem höheren Semester an der Universität Würzburg eingestiegen ist oder das noch vor sich hat, findet hier außerdem genauere Informationen zu diesem Thema. Für eine direkte und telefonische Klärung eurer Fragen könnt ihr unter folgender Nummer das Team von Studienplatztausch anrufen: 02691 - 9326430.

     

     

    Studienplatztausch: ein Leitfaden (Erfahrungen einer Kommilitonin)

    Ein Studienplatztausch ist wie ein Dschungel: egal, wie gut ihr bisher zurechtgekommen seid, es ist kompliziert, meist ein Gewirr aus Anweisungen, Informationschaos und Unsicherheit.
    Ich habe die Universität ebenfalls gewechselt (von Würzburg nach Heidelberg) und dabei festgestellt, dass die Unis nicht gerade mit Info um sich werfen. Tatsächlich wird einem der Tausch so leidig wie möglich gemacht. Damit ihr gut gewappnet seid und nicht die Fehler macht, die ich gemacht habe, kommt hier eine kleine Hilfe:


    1. Tauschpartner*in finden
    ➢ studienplatztausch.de kostet Geld, aber nur einmalig 5 Euro
    ➢ habe damit sehr schnell eine Tauschpartnerin gefunden, aber fangt früh an!!! am besten 1 Semester vorher o.Ä.


    2. Rückmelden an eigener Uni
    ➢ Semesterbeitrag kann zurückerstattet werde. Dafür müssen aber Voraussetzungen erfüllt werden, die man auf der entsprechenden Seite nachlesen kann (z.B. dass die Exmatrikulation bis zum Ende des Verwaltungszeitraum erfolgt; falls man es erst später schafft (z.B. weil die Unis lange für die Bewilligung brauchen), sollte man seinen Studentenausweis nicht mehr validieren, also Vorsicht! Nachlesen)


    3. Betriebsarzt (wenn z.B. zum ersten klinischen Semester getauscht wird)
    ➢ meist an der eigenen Uni einfacher/schneller


    4. Tauschantrag nach Rückmeldung bis min. 2 Wochen vor Beginn des nächsten Semesters an Uni stellen (beachte: manche Unis wollen zuerst die Zustimmung der Tauschuni sehen z.B: Heidelberg): je früher, desto besser für euch!!!
    ➢ Dokumente beilegen:
    ➢ Tauschpartner*innen: Zulassungsbescheid vom 1. Semester (nicht überall wichtig), Abizeugnis, Immatrikulationsbescheinigung, Prüfungszeugnis (wenn vorhanden, z.B. M1)
    ➢ eigene Dokumente: Abizeugnis, Immatrikulationsbescheinigung, Leistungsnachweis (wuestudy), Tauschantrag (in wievielfacher Ausführung?), Prüfungszeugnis, evtl. mehr (siehe Websites)
    ➢ einfache Kopien ausreichend, sofern nicht ausdrücklich beglaubigt draufsteht


    5. Ihr erhaltet eine vorläufige Zulassung, wenn noch nicht alle Prüfungen nachgewiesen wurden


    6. Kursanmeldungen: Kursanmeldungen: Kursanmeldungen: Kursanmeldungen:Kursanmeldungen:Kursanmeldungen:Kursanmeldungen: Kursanmeldungen:
    ➢ nehmt frühzeitig Kontakt zur anderen Uni auf und fragt nach: manche Unis wollen euch händisch für die Kurse eintragen, wenn ihr neu immatrikuliert seid, andere Unis lassen beide Tauschpartner*innen sich für ihre Kurse eintragen und der jeweils andere „übernimmt“ einfach


    7. Prüfungszeugnisse evtl. nachreichen!!!! für M1 beispielsweise gibt es ca. eine Woche nach Ende der mündlichen Prüfungen die Zeugnisse, schreibt notfalls eine Mail


    8. Exmatrikulieren
    ➢ wichtig: das erfolgt normalerweise postalisch. Zu eurer Sicherheit wartet damit, bis ihr einen endgültigen Zulassungsbescheid beider (oder aller) Unis
    habt. Wenn irgendwie möglich, dann tut das vor Ende des Verwaltungszeitraumes (vor dem 1.3. bzw. 1.10. des Jahres). Wenn ihr den Semesterbeitrag zurückhaben wollt, legt das entsprechende Formular bei.
    ➢ Wenn es ganz dringend ist, könnt ihr die Exmatrikulation auch per Mail beantragen (habe ich gemacht, weil mein Zulassungsbescheid aus HD erst am 30.09. kam, einen Tag vor Beginn des neuen Verwaltungszeitraumes. Habe alle notwendigen Dokumente im Anhang angefügt und wurde am selben Tag exmatrikuliert)
    ➢ Die Bescheinigung ist für euch praktischerweise in wuestudy sofort verfügbar (das hat nicht jede Uni), ihr braucht sie für den Immatrikulationsantrag an eurer neuen Uni


    9. An neuer Uni immatrikulieren
    ➢ Antrag online (Website) oder postalisch (bekommt ihr dann mit der endgültigen Zulassung) ausfüllen und einreichen, beachtet, dass ebenfalls Dokumente dafür wichtig sind: Exmatrikulationsbescheinigung eures/eurer Tauschpartner*in und euch selbst, der Antrag selber, eventuell noch der endgültige Zulassungsbescheid, Hochschulzugangsberechtigung, Zeugnisse, Passbild, Versicherungsbescheinigungen, SEPA-Mandate…
    Vorsicht: manche Dokumente müssen beglaubigt beigelegt werden, kümmert euch frühzeitig darum! (für einen Tausch schadet es prinzipiell nie, eine beglaubigte Kopie vom Abizeugnis und Prüfungszeugnissen dazuhaben)

     

    Wichtige Websites für alle Schritte:


    1. https://www.studienplatztausch.de/


    2. https://www.uni-wuerzburg.de/studium/studienangelegenheiten/rueckmeldung/
    https://www.uni-wuerzburg.de/studium/studienangelegenheiten/beitraegeundgebuehren/rueckerstattung-von-beitraegen/


    3. Betriebarzt: wuecampus


    4. Studienplatztausch: Formular
    https://www.uni-wuerzburg.de/studium/studienangelegenheiten/bewerbung-und-einschreibung/bewerbungundzulassunguebersich/studienplatztausch/


    5. https://www.uni-wuerzburg.de/studium/studienangelegenheiten/exmatrikulation/
    Denkt hier daran, sowohl den Antrag auf Exmatrikulation als auch den auf Rückerstattung des Semesterbeitrags einzureichen (plus Chipkarte natürlich)
    Zu eurer Sicherheit: dokumentiert alle Schritte, die ihr unternehmt. Also scannt alle Dokumente, die ihr von egal welcher Uni bezüglich des Tausches erhaltet und legt eventuell einen eigenen Ordner dafür an. Ihr könnt nicht wissen, was die Unis jeweils verlangen und seid so auch abgesichert, falls (was hoffentlich nicht passiert)
    euer/eure Tauschpartner*in einen Fehler machen oder sie abspringen. Ihr schließt mit dem Unterschreiben des Tauschantrages einen Vertrag ab, sodass ihr rechtlich ziemlich sicher seid.
    Falls ihr euch bei egal welchem Schritt nicht sicher seid: kontaktiert die Studierendenkanzlei (ruft am besten an, E-Mails brauchen lange Bearbeitungszeiten).
    Lasst euch nicht stressen: das Wichtigste habt ihr geschafft, wenn ihr die Prüfungen alle besteht.
    Beim Studienplatztausch ist Informieren alles. Lest euch die Dokumente genau durch, nehmt früh Kontakt zu Verantwortlichen der Unis auf, sichert euch ab, dann wird das schon klappen.
    Viel Glück