piwik-script

Deutsch Intern
Comprehensive Cancer Center Mainfranken

Onkologischer Pflegekongress 2020 !!! NEUER TERMIN !!!

Date: 10/16/2020, 9:00 AM - 6:00 PM
Category: Fortbildung Pflege, Fortbildung
Location: ZOM, Haus A1, Seminarraum 2/3
Organizer: Comprehensive Cancer Center Mainfranken

Helfen und helfen lassen: die besondere Rolle und Belastung von Freunden und Angehörigen von Krebserkrankten

Aufgrund der aktuellen Situation muss der onkologische Pflegekongress am 08.05.2020 leider verschoben werden.
Der Kongress wird nun am 16.10.2020 stattfinden.
Das geplante Programm wird voraussichtlich mit ein paar kleineren Abweichungen wie geplant stattfinden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis...

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Gäste,

wir freuen uns, Sie auch 2020 wieder zu dem onkologischen Pflegekongress des Universitätsklinikums Würzburg einladen zu dürfen. Der diesjährige Kongress läuft ganz unter dem Motto:

„Der ganzheitliche Blick – mit dem Fokus auf Magen und Leber“

Die Pflege, Betreuung und Begleitung von Patienten und deren Angehörigen im onkologischen, schmerztherapeutischen und palliativmedizinischen Bereich stellt an Pflegekräfte in fachlicher und sozialer Hinsicht hohe Anforderungen. Dabei unterliegt nicht nur die medizinische Therapie einem ständigen Fortschritt, sondern eben auch das Bewusstsein über die Notwendigkeit einer multidisziplinären Behandlung von Betroffenen wird immer präsenter. So spielen das Erleben und die Belastungen von Erkrankten, Angehörigen während einer Krebstherapie und Ihnen als Pflegenden immer mehr zusammen. Hierfür möchten wir Ihnen im Rahmen eines interdisziplinären und vor allem interaktiven Kongresses zum einen theoretische Einblicke, aber auch durch Workshops einen praxisnahen Bezug anbieten, um das Zusammenspiel einmal ganz neu zu betrachten. Wir hoffen, wir haben Ihr Interesse geweckt und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Herzliche Grüße,

G. Leimberger, Pflegedirektor
Prof. Dr. med. R.C. Bargou, Direktor des CCC Mainfranken

Back