piwik-script

Deutsch Intern
Comprehensive Cancer Center Mainfranken

Fatigue-Sprechstunde

Diagnostik und Beratung im Onkologischen Zentrum des UKW

Was ist Fatigue?

Fatigue ist ein häufiges Symptom bei Krebspatient:innen und steht häufig im Zusammenhang mit der Erkrankung und Behandlung. Aber auch Schmerzen, Schlafstörungen oder eine Depression können mit Erschöpfung einhergehen.

Als Fatigue wird bei Krebspatient:innen ein „belastendes und andauerndes subjektives Empfinden körperlicher, emotionaler und/oder kognitiver Müdigkeit oder Erschöpfung“ bezeichnet (National Comprehensive Cancer Networks). Neben der reduzierten körperlichen Leistungsfähigkeit, sind auch Motivations- und Antriebsmangel, Desinteresse sowie Konzentrations- und Gedächtnisstörungen häufige Symptome der Fatigue.

Körperliche Müdigkeit

Emotionale Müdigkeit

Kognitive Müdigkeit

 

Reduzierte körperliche
Leistungsfähigkeit

Motivations- und Antriebs-
mangel
Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen  

Vermehrtes Schlafbedürfnis

Nachlassendes Interesse
an Alltagsaktivitäten
Gedächtnisstörungen  

Verstärktes Müdigkeitsgefühl
auch tagsüber

Wunsch, sich zurückzuziehen Ablenkbarkeit  

Gefühl von Schwere der Gliedmaßen

Gefühle der Hilfslosigkeit, Entmutigung, Frustration Allgemeines Krankheitsgefühl  
Schwierigkeiten, Dinge anzufangen Angst    
Gefühl, verlangsamt zu sein      

Abbildung: Körperliche, emotionale und kognitive Symptome der Fatigue (Quelle: intern)

Im Unterschied zu der Müdigkeit bei gesunden Menschen, ist die Müdigkeit bei Krebspatient: innen häufig unverhältnismäßig zu vorausgegangenen Aktivitäten und bessert sich kaum durch Erholung.

All dies kann die Alltags- und Arbeitsbewältigung erheblich erschweren und Betroffene stark belasten. Die gute Nachricht: Sie können aktiv dazu beitragen, wieder mehr Energie zu haben.

Mit welchen Fragen kann ich kommen?

  • Habe ich Fatigue?
  • Wie stark sind meine Symptome ausgeprägt?
  • Belastet Fatigue meine Leistungsfähigkeit – auch im Beruf?
  • Bilde ich mir meine kognitiven Beeinträchtigungen nur ein?
  • Was kann ich tun, um meine Beschwerden zu verbessern?

Unser Angebot

  • Diagnostik der Fatigue durch das Gespräch mit Psycholog:innen des psychoonkologischen Dienstes (z. B. Einsatz von anerkannten Fragebögen)
  • Computergestützte Erfassung kognitiver Leistungen und Besprechung der Ergebnisse
  • Ggf. Erstellung eines psychoonkologischen Befundberichts
  • Besprechung möglicher Ursachen und Auswahl geeigneter Behandlungsmöglichkeiten


Exkurs: Achtsamkeitsbasierte Yogatherapie und Umgang mit Fatigue

Im Rahmen einer Studie der Psychoonkologie am Universitätsklinikum Würzburg von Zetzl et al. (2021) konnte gezeigt werden, dass Fatigue bei Krebspatient:innen, die an einer 8-wöchtigen Yoga-Intervention teilgenommen haben, 6 Monate später bedeutsam weniger ausgeprägt war als am Ende des Kurses. Die Studie bestätigt die Ergebnisse einer früheren Studie von Lundt & Jentschke (2019), die ebenfalls am Universitätsklinikum durchgeführt wurde.

Unsere Ergebnisse bestärken uns darin, einen wöchentlichen, offenen Yogakurs für Krebspatient:innen anzubieten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Einen Eindruck von den Übungen erhalten Sie hier.

Ankündigung: Kombiniertes Psychomotorik-Gedächtnistraining für Patient:innen mit hämato-onkologischen, gastrointestinalen Krebserkrankungen oder Brustkrebs, die unter krebsbedingten kognitiven Beeinträchtigungen leiden. Informationen folgen in Kürze.

Hilfreiche Links zum Thema Fatigue

Fatigue bei Krebs - Überblick (Deutsche Krebsgesellschaft)

Fatigue. Chronische Müdigkeit bei Krebs (Deutsche Krebshilfe)

To top