piwik-script

Intern
Fachschaftsinitiative Biomedizin

Laternenlauf

Der Biomedizin-Laternenlauf 2019

Auch dieses Jahr durfte unser traditioneller Laternenlauf nicht fehlen!

In abendlicher Stunde und mit rekordmäßigen 38 Studierenden stiegen wir die Festung Marienberg hinauf - begleitet von wärmendem Punsch, Laternenliedern aus Kindheitstagen und natürlich vielen Laternen, deren biologische/medizinische Details man nur bestaunen konnte. Oben begrüßte uns die friedliche Aussicht auf die Lichter Würzburgs und den dahinfließenden Main, bevor wir den Abend in einer Bar weitergeführt haben.


Laternenlauf 2018

Pause von dem Uni-Alltag und zurück zur Kindheit: so könnte man wohl ein Motto des jährlichen Laternenlaufs der Biomedizin beschreiben!

Und so erklommen auch dieses Jahr an die 30 Biomediziner zu abendlicher Stunde die Festung, gerüstet mit Glühwein und Laternenliedern (mit stark schwankender Textsicherheit!). Die Kreativität der Studierenden war erneut gefragt und so konnten neben bereits mehrfach ausgeführten Laternen-Modellen auch neue Entwürfe bewundert werden, natürlich stets mit biomedizinischem Hintergrund. Beim Blick über Würzburg im Laternenschein freut man sich, die Uni einfach mal Uni sein zu lassen und gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen, denn zum Aufwärmen und Ausklingen gehört natürlich auch ein Abstecher in die Bars nach der Rückkehr der Laternengemeinde. 

Schön, dass ihr alle dabei gewesen seid und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!


Laternenlauf 2017

Der traditionelle Laternenlauf der Biomediziner stand in diesem Jahr am 09.11. auf dem Programm und sorgte für eine gesellige Abwechslung im Uni-Alltag des voranschreitenden Semesters.
Am Abend trafen sich knapp 30 Studierende aus allen Semestern, Freunde und auch ehemalige Kommilitonen am Vierröhrenbrunnen in der Würzburger Innenstadt, um gemeinsam den steilen Weg auf den Marienberg zu bewältigen. Beleuchtet von selbstgebastelten Laternen – darunter Einhörner, Zellen und ein Herz – und munter Laternenlieder singend erreichten wir einen guten Aussichtspunkt an der Festung, von wo aus man fast die ganze Stadt überblicken konnte. Unsere wohl beeindruckende Erscheinung verhalf uns dabei sogar zu einem kurzen Moment des Ruhmes in den sozialen Medien, Jodel lässt grüßen!

Bei Gebäck und heißen Getränken kamen anschließend die verschiedenen Semester miteinander ins Gespräch und tauschten sich aus. Glücklicherweise ließ uns der Herbstregen verschont und so konnten wir gemütlich den Rückweg antreten, um den Abend dann noch gemeinsam in einer Bar ausklingen zu lassen.