piwik-script

Intern
Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung

Rotationsstellen

Kompaktdarstellung

Förderumfang
  • 1 TV Ä-Stelle
  • bis zu 12 Monate
  • Teilnahme an Sonderprogrammen (Dienstreisen, Publikationspool, etc.) erfolgt im Rahmen der geltenden Regelungen.
  • Es erfolgt keine Finanzierung von Verbrauchsmaterial und Geräten. Die Klinikleitung bestätigt, dass die für das Vorhaben benötigte Ausstattung bereitsteht.
Antragsvoraussetzungen
  • junge Medizinerinnen und Mediziner mit abgeschlossener bzw. eingereichter Promotion
  • das Rotationsprojekt ist thematisch frei und unabhängig von der IZKF-Projektförderung
Auswahlverfahren

Präsentation der Antragstellerinnen und Antragsteller im Rahmen eines Auswahlsymposiums durch Poster-Präsentationen und Einzelinterviews vor einer Auswahlkommission des IZKF

Begutachtungskriterien
  • bisherige Forschungserfahrung und Motivation der Bewerberinnen und Bewerber
  • Qualität und Erfolgsperspektive des wissenschaftlichen Projektes

Junge Medizinerinnen und Mediziner (sowie Zahnmedizinerinnen und Zahnmediziner) mit Staatsexamen und abgeschlossener medizinischer Promotion. Äquivalent gilt die eingereichte Doktorarbeit mit Zustimmung der Doktormutter/ des Doktorvaters. Darüber hinaus müssen die Antragstellerinnen und Antragsteller Mitarbeitende im Klinikum (Haushalt 1518) sein.

Die Antragstellung erfolgt schriftlich.

Eine Übersicht der benötigten Dokumente finden Sie hier:

Anschließend senden Sie uns bitte alle Unterlagen in einem Gesamt-PDF per E-Mail an izkf@ukw.de (z. Hd. Johanna Räderscheidt)

Nach Ablauf des Projekts muss i. d. R. innerhalb eines Zeitraums von 3 Monaten eine detaillierte Berichterstattung erfolgen. Sie werden dazu kurzfristig von der Geschäftsstelle aufgefordert.

RotationPLUS

Das RotationPLUS-Programm als Anschlussförderung an eine Rotationsstelle geht in die Bridging-Förderung des IZKF über und wird vsl. im April 2022 erstmals ausgeschrieben.