piwik-script

Deutsch Intern
Institut für Pharmakologie und Toxikologie

Tagung der Gesellschaft für Umwelt-Mutationsforschung

10/14/2022

Mit fast 100 Teilnehmenden war die 33. Tagung der Gesellschaft für Umwelt-Mutationsforschung GUM e.V., die vom 5.-7. Oktober im Institut für Pharmakologie und Toxikologie stattfand, sehr gut besucht. Organisiert wurde die Tagung von den Institutsmitgliedern Eylül Bankoglu und Helga Stopper, unter tatkräftiger Hilfe von technischen Mitarbeiter*innen und Studierenden. Bereits am 4. Oktober fand vorgelagert ein Young Scientist Workshop  mit 11 Vorträgen von Bachelor- und Masterstudierenden sowie Doktorand*innen statt. Die Qualität aller Beiträge war hervorragend, und den Preis für den besten Vortrag hat Mbonie Johnston aus Düsseldorf (AK Prof. Dr. Nicole Schupp) gewonnen. Für die eigentliche Tagung waren unter insgesamt 12 Rednerinnen und 12 Rednern Keynote-Sprecher*innen aus USA, Kanada, Italien, UK, China und der Schweiz eingeladen. Das Programm wurde durch Kurzvorträge, die aus den eingereichten Abstracts ausgewählt worden waren, ergänzt. Beeindruckende Vorträge aller Redner*innen, gemischt mit ausführlichen Diskussionen während der Kaffeepausen und im Rahmen der Poster-Präsentationen, sowie ein gelungenes Konferenzdinner trugen zum Erfolg der Tagung bei. Den GUM-Preis erhielt Dr. Hans-Jörg Martus (Basel), den Nachwuchswissenschafter*innen-Preis erhielt Dr. Merle Nicolai (Wuppertal/Stockholm). Die GUM legt einen starken Fokus auf die Interaktion von Grundlagenforschung, Behörde und Industrie, sowie auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, und es bestätigte sich, dass diese Ziele am besten in einem Präsenzmeeting erzielt werden können.

Back