piwik-script

Intern
Fachschaft Medizin

Monatlicher Bericht – Januar 2018 / Dezember 2017

I N H A L T

1.            Würzburger Initiative gegen Depression
2.            Kuchenverkauf mit der MSV
3.            Fachärzteinfotag
4.            Feuerzangenbowle
5.            Weihnachtsspende an die "Palmir-Hilfe e.V."
6.           
Running Dinner
7.           
BuKo in Mainz
8.            Film- und Diskussionsabend mit Ärzte ohne Grenzen e.V.
9.            Life Back Home


1.            Würzburger Initiative gegen Depression

Am 23. Januar fand das erste Treffen einer ganz neuen Gruppe statt, der Würzburger Initiative gegen Depression. Durch einen Zusammenschluss der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. und der Fachschaft Medizin mit dem Projekt YesWeCAN, welches bei den Medimeisterschaften durch Dosenpfandspenden für die Stiftung Deutscher Depressionshilfe und andere Organisationen sammeln möchte, kam vor einigen Wochen erstmalig die Idee auf, dass es doch schön wäre, ein „Mental Health Projekt“ hier in Würzburg zu implementieren.

Im Hörsaal der Dermatologie kamen über 30 Studierende aus verschiedenen Studiengängen (Pharmazie, Psychologie, Zahnmedizin und Humanmedizin) zusammen, um Ideen zu sammeln, wie ein solches Projekt aussehen könnte. Herr Prof. Romanos, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Herr Dr. Menke, Leiter des Würzburger Bündnis gegen Depression und Oberarzt an der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, waren auch dabei und haben uns fleißig bei der Ideensammlung unterstützt.

Nachdem jetzt eine Facebookgruppe gegründet wurde und alle Ideen strukturiert zusammengefasst werden, kann im neuen Semester durchgestartet werden. Wenn ihr Interesse habt mitzumachen, dann schreibt uns einfach eine Mail :)  


2.             Kuchenverkauf mit der MSV

Am 19. Januar haben wir zusammen mit der MSV (Mit Sicherheit verliebt - einer Initiative der bvmd) Kuchen im ZOM verkauft. Mit dem Erlös wird die MSV einen neuen Verhütungsmittelkoffer kaufen, der nach Jahren der sorgfältigen Benutzung in einem mangelhaften Zustand ist. So können sie mit neuem Material motiviert ins Sommersemester starten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen fleißigen Kuchenbäckern, -verkäufern sowie allen, die Kuchen gekauft haben!

Ihr wisst nicht, was die MSV so macht? Hier findet ihr mehr Infos: http://www.fachschaft.medizin.uni-wuerzburg.de/studentische-initiativen/mit-sicherheit-verliebt/


3.             Fachärzteinfotag

Am Nachmittag des 12. Januar fand in den Räumen des ZIM der alljährliche Fachärzteinfotag statt. Ärzte und Ärztinnen des UKW, aber auch von anderen Häusern, informierten die Studierenden in Kurzvorträgen über ihr Fachgebiet. Während der anschließenden Poster-Session konnten die Studierenden bei Kaffee und Kuchen mit den Dozierenden ins Gespräch kommen. Knapp 100 Studierende nutzten diese Gelegenheit, um sich über mögliche Facharztweiterbildungen zu informieren.


4.             Feuerzangenbowle

Passend zum Nikolausabend 2017 zelebrierten wir unsere lieb gewonnene Adventstradition in der Anatomie - die Feuerzangenbowle!  "Ein winziges Schlöckchen" von dem heißen Elixier hat wohl ein jeder der zahlreihen Gäste bekommen. Der Hörsaal war zum Bersten voll und die Stimmung heiter.

Eine erfreuliche Neuerung dieses Jahr war eine vom Medimeisterschaften-Orga-Team organisierte Nikolausparty im Ludwig, die viele Feier-und Tanzbegeisterte dann von der Anatomie aus noch weiterziehen ließ.

Außerdem konnte man gegen eine Spende selbstgebackene Plätzchen der Initiative YesWeCAN kaufen. Der Erlös geht an die Stiftung Deutsche Depressionshilfe - eine tolle Aktion! An dieser Stelle ein Dank an alle fleißigen HelferInnen, ohne EUCH wäre dieser großartige Abend nicht möglich gewesen.


5.             Weihnachtsspende der Fachschaft Medizin an die „Pamir-Hilfe e.V.“

Wie jedes Jahr unterstützten wir auch 2017 wieder im Rahmen unserer Sirup-Spendenaktion eine Hilfsorganisation mit medizinischem Hintergrund. Diesmal haben wir für das Projekt „Pamir-Hilfe“ gesammelt, eine Initiative von Hausärzten/-innen aus dem Berchtesgadener Land, die im Pamirgebiet in Tadschikistan ein Krankenhaus aufbauen. Dort kann man übrigens sogar hausärztlich famulieren. Eure Spenden haben wir auf 250€ aufgestockt. Wir danken allen Kommilitoninnen und Kommilitonen, die zu diesem schönen Ergebnis beigetragen haben. Mehr Infos zum Projekt findet Ihr unter pamir-hilfe.de.


6.             Running Dinner

Auch dieses Semester fand am 14. Dezember 2017 wieder ein Running Dinner statt; es war bereits das 3. Mal. Insgesamt 60 Teilnehmer/-innen kochten in Zweier-Teams einen von drei Gängen (Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise) und wanderten dabei von einem Ort zum andern quer durch die Stadt. Kulinarisch gab es viel zu erleben und wahrscheinlich ist niemand hungrig nach Hause gegangen. Darüber hinaus gab es viele interessante Menschen kennenzulernen und wir haben von vielen gehört, dass ihnen der Abend viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns auf das nächste Mal, das mindestens genauso gut, wenn nicht noch besser, sein wird.


7.             Bundeskongress der bmvd in Mainz

Vorab, wenn ihr es noch nicht wusstet: „bvmd“ steht für die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland.

Am ersten Dezemberwochenende haben die Mainzer Fachschaften der Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie zum elften interprofessionellen Bundeskongress der bvmd eingeladen. 500 Studierende der Human-, Zahn- und Veterinärmedizin sowie Pharmazie, Psychologie und Sport besuchten Workshops, Impulsvorträge und eine Podiumsdiskussion zum Thema „Quo vadis "Universitätsmedizin“. Von PJ-Vergütung und Motivationstrainings, über Herzchen häkeln und Entspannungsübungen, bis hin zu Lerntechniken und einem Planspiel zu Infektionskrankheiten war alles dabei.

Auch zehn Studierende aus Würzburg haben sich unter die Menge gemischt und zum Teil sogar

Workshops und Impulsvorträge gehalten, allerdings noch weit zu wenig, um bei der alljährlichen Glühwein-Challenge mit anderen Lokalvertretungen mitzuhalten.^^

Ihr interessiert euch für die inhaltliche Arbeit der bvmd? Vom 11.-13. Mai findet die Mitgliederversammlung in Freiburg statt – meldet euch, wenn ihr Lust und Zeit habt mitzufahren!


8.             Film- und Diskussionsabend mit Ärzte ohne Grenzen e.V.

Am 14.11. hat die Fachschaft in Kooperation mit Ärzte ohne Grenzen e.V. den Dokumentarfilm "Living in Emergency" im ZIM I Hörsaal gezeigt. Im Anschluss an den Film, welcher die Arbeit der Organisation in verschiedenen Ländern eindrücklich zeigt, hat der Arzt und Mitarbeiter von ÄoG Dr. med. Thekkumthala von seinen Erfahrungen berichtet und Fragen aus dem Plenum wurden diskutiert. Nicht nur der voll besetzte Hörsaal, auch die interessierten Fragen und Diskussionsbeiträge zeigen von einem Interesse am Einsatz von ÄoG und allgemein der Arbeit in Krisengebieten, sodass wir auch in Zukunft gerne weitere Veranstaltungen mit Ärzte ohne Grenzen e.V. anbieten möchten.


9.            Life Back Home

Im Rahmen dieses Vortragabends berichteten am Wittelsbacherplatz die Youtube-Größe Allaa Fatah, Medizinstudentin Rasha Alhomsi (beide aus Syrien) und Fachärztin Eva Peteler, die sich privat sehr stark für Geflüchtete engagiert, von ihren Erfahrungen über dieses politisch brisante Thema. Äußerst wertvoll waren hierbei die Schilderungen aus erster Hand: Allaa und Rasha waren 2015 vor dem Krieg geflohen!


 

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Fachschaftsvertretung der Medizinischen Fakultät
Josef-Schneider-Str. 2
97080 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Campus Medizin