piwik-script

English Intern
Lehrstuhl für klinische Epidemiologie und Biometrie

Prospektive Kohortenstudie zu Adipositas und Herzinsuffizienz

Prospektive Kohortenstudie zu Adipositas und Herzinsuffizienz

Leitung: Christian Jurowich (Chirurgie), Dirk Weismann (Endokrinologie), Silke Wiedmann (IKE-B)  
Projektbeteiligte: Yvonne Memmel, Timo Ludwig
Projektförderung: BMBF/DLR, DZHI Start-up Projekt
Stand: beendet

Morbide Adipositas ist kausal mit einer diastolischen wie auch systolischen Herzinsuffizienz verknüpft, wobei bariatrische Operationen die kardiovaskuläre Mortalität senken. Der Zusammenhang zwischen morbider Adipositas und der Entstehung oder Beeinflussung einer Herzinsuffizienz sind bisher kaum verstanden. Das Ziel der prospektiven Kohortenstudie ist die detaillierte kardiovaskuläre Charakterisierung aller Patienten, die am Adipositaszentrum behandelt werden, sowie die Erfassung eines Langzeit Follow-ups zur Beschreibung des natürlichen Verlaufs kardialer Funktionen nach bariatrischer Operation und Identifizierung seiner Determinanten. Die Ergebnisse der Studie könnten unter anderem auch dazu beitragen, non-responder im Vorfeld zu identifizieren, die von der OP nicht in geeignetem Maße profitieren würden, bzw. die in der Nachsorge eine modifizierte Betreuung benötigen.