piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für klinische Epidemiologie und Biometrie

    Meldung - Detailansicht

    Neue Pressemitteilung

    15.06.2021

    Epidemien und Pandemien im Blick

    In Deutschland gehen rund 50 neue Forschungsprojekte an den Start. Sie alle befassen sich mit Epidemien und Pandemien. Zwei Würzburger Forscher sind daran beteiligt.

    Nach dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ein neues Förderprogramm aufgelegt. Sein Ziel ist die verstärkte Erforschung von Epidemien und Pandemien – angefangen von den medizinischen und biologischen Grundlagen über vorbeugende und therapeutische Maßnahmen bis hin zu den gesellschaftlichen, psychologischen, kulturellen, rechtlichen und ethischen Auswirkungen.

    Dafür stellt die DFG insgesamt 31,5 Millionen Euro bereit. Das Geld fließt in 51 neue fächerübergreifende Projekte, die aus insgesamt 280 Förderanträgen ausgewählt wurden.

    Von der Julius-Maximilians-Universität (JMU) Würzburg sind der Klimaforscher Professor Heiko Paeth und der Medizin-Informatiker Professor Rüdiger Pryss an zwei Projekten beteiligt.

    Quelle: Uni Würzburg

    Zurück