piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für klinische Epidemiologie und Biometrie

    Meldung - Detailansicht

    Neue Pressemitteilung

    08.06.2021

    Längeres stationäres EKG-Monitoring nach ischämischem Schlaganfall sinnvoll

    Ein verlängertes EKG-Monitoring bei stationär behandelten Schlaganfallpatient*innen detektiert ein intermittierendes Vorhofflimmern häufiger als der bisher etablierte diagnostische Standard, erhöht aber die Sekundärprävention mittels einer oralen Antikoagulation nicht signifikant. Das ist das zentrale Ergebnis einer randomisierten Studie der Charité – Universitätsmedizin Berlin, an der Prof. Dr. Karl Georg Häusler und Prof. Dr. Peter U. Heuschmann vom Uniklinikum Würzburg maßgeblich beteiligt waren.

    Quelle: https://nachrichten.idw-online.de/2021/06/02/laengeres-stationaeres-ekg-monitoring-nach-ischaemischem-schlaganfall-sinnvoll/

    Zurück