piwik-script

Deutsch Intern
    Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung

    Keynotes

    Donnerstag, 21.02.2019

    14:30 - 15:00 Uhr

    Prof. Dr. Marion Subklewe, München
    Jonglieren zwischen Klinik, Labor und Familie in der Krebs-Immuntherapie

    Frau Professor Subklewe studierte Medizin an der RWTH Aachen und der Universität zu Köln. Von 1996 bis 1999 erhielt sie ein Auslandsstipendium der DFG und arbeitete im Laboratory of Cellular Physiology and Immunology an der Rockefeller University in New York, USA. 2005 absolvierte sie ihren Facharzt in Innerer Medizin, 2007 in Hämatologie/Onkologie. Nach ihrer Habilitation 2007 in der Inneren Medizin an der Charité Berlin erhielt sie 2012 eine Professur für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt „Zelluläre Immuntherapie" am Universitätsklinikum München. Prof. Subklewe leitet das Else Kröner Fresenius-Clincian Scientist-Programm „Cancer Immunotherapy" an der Ludwig Maximilians Universität München und hat 2015 unter anderem einen M4-Award für Ihr Projekt „A new antibody derivative that simultaneously targets tumor cells and locally inhibits immune checkpoints" erhalten.


    15:00 - 15:30 Uhr

    Prof. Dr. Annette Grüters-Kieslich, Heidelberg
    tba

    Frau Professor Grüters-Kieslich studierte von 1973 bis 1980 Medizin an der Ruhruniversität Bochum und an der Freien Universität Berlin. Unterbrochen von einem DFG-Auslandsstipendium (1983, University of California) arbeitete sie von 1980 bis 1996 an der Freien Universität Berlin - zunächst als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kinderklinik, anschließend als Oberärztin der Kinderklinik und Leitung der Poliklinik der Kinderklinik. Von 1996 bis 2008 begleitete sie das Amt der Ärztlichen Direktorin des Sozialpädiatrischen Zentrums für chronisch kranke Kinder an der Charité. Von 2008 bis 2015 war sie als Dekanin und Vorstandsmitglied der Charité im Amt, bevor sie Direktorin der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie wurde. Seit 2017 ist sie leitende Ärztliche Direktorin des Universitätsklinikums Heidelberg.

    Freitag, 22.02.2019

    11:15 - 11:45 Uhr

    Prof. Dr. Wiebke Arlt, Birmingham
    The best of both worlds - eine deutsch-britische Perspektive auf dem Weg zum Clinician Scientist

    Frau Professor Arlt studierte Medizin in Köln und absolvierte ihre Facharztweiterbildung in Innerer Medizin und Endokrinologie am Universitätsklinikum Würzburg. 1999 folgte ein DFG-Forschungsstipendium an der University of California in San Francisco (UCSF) bevor sie 2002 im Rahmen eines Heisenberg-Stipendiums an die University of Birmingham ging. Im Jahr 2004 erhielt sie ein MRC Senior Clinical Fellowship und wurde zum Senior Lecturer an der University of Birmingham ernannt. Es folgte ihre Berufung als Professorin und Leiterin des Zentrums für Endokrinologie, Diabetes und Stoffwechsel im Jahr 2008. 2014 erhielt Wiebke Arlt den William Withering Lehrstuhl für Medizin und wurde Direktorin des damals neu gegründeten Institute of Metabolism and Systems Research.