piwik-script

Deutsch Intern
    Institute for Clinical Epidemiology and Biometry

    Duale Lotsenstruktur zur Abklärung unklarer Diagnosen in Zentren für Seltene Erkrankungen (ZSE-DUO)

    Im Projekt „ZSE-DUO“ soll eine neue Versorgungsform in mehreren Zentren für Seltene Erkrankungen in ganz Deutschland eingeführt und bewertet werden. Die Behandlung von PatientInnen, die sich mit ungeklärten Beschwerdebildern an einem Zentrum für Seltene Erkrankungen vorstellen ist häufig sehr komplex. Die Beschwerden sind oftmals begleitet oder gar verursacht durch psychiatrisch-psychosomatische (Begleit-) Erkrankungen, die die Abklärung noch weiter erschweren.

    Ziel ist es, die Versorgung von Menschen mit unklaren Diagnosen, die Rate an gesicherten Diagnosen zu steigern und die Zeit bis zu einer Diagnosefindung zu verkürzen. Dafür wurde dieses Projekt, eine Kooperation verschiedener Unikliniken in Deutschland, der Allianz für Seltene Erkrankungen ACHSE e. V., sowie zweier Krankenkassen ins Leben gerufen.

     

    Das Projekt wird aus öffentlichen Mitteln des Innovationsfonds beim gemeinsamen Bundesausschuss gefördert.

     

    Bei Fragen zum Projekt können Sie sich gerne mit einer Email an:

    IKE-B_ZSE_DUO@ukw.de

    an uns wenden.

    Projektleitung:

    Prof. Dr. Helge Hebestreit Prof. Dr. Peter Heuschmann
    Universitätsklinikum Würzburg                                         Institut für Klinische Epidemiologie und Biometrie (IKE-B)
    Josef Schneider Straße 2Josef-Schneider-Str. 2
    97080 Würzburg 97080 Würzburg

     

    Projektkoordination:

    Dr. Kirsten Haas Kathrin Ungethüm
    Institut für Klinische Epidemiologie und Biometrie (IKE-B) Institut für Klinische Epidemiologie und Biometrie (IKE-B)
    Josef Schneider Straße 2Josef-Schneider-Str. 2
    97080 Würzburg 97080 Würzburg