piwik-script

Intern
Comprehensive Cancer Center Mainfranken

Corona-Virus-Info:

PATIENTENVERANSTALTUNGEN des CCC MF bis Ende Mai abgesagt!

Bitte informieren Sie sich sicherheitshalber bei den externen Veranstaltern, ob die jeweilige Veranstaltung wegen der aktuellen Corona-Virus-Situation stattfindet. Aktuelle Informationen des Uniklinikums Würzburg finden Sie hier:

https://www.ukw.de/presse/corona-virus/

Würzburger Forum Nuklearmedizin - Dialog Radiologie - Nuklearmedizin 2015 „MammaCa: Update and Future“

Datum: 04.11.2015, 18:00 - 00:00 Uhr
Kategorie: Fortbildung med. Personal
Ort: ZIM - Zentrum für Innere Medizin / Seminarraum 18
Veranstalter: Medizinische Klinik und Poliklinik II

In Deutschland erkranken jährlich etwa 3.500 Menschen an einem Multiplen Myelom, einer Krebs-Erkrankung, die mit Standardtherapien nicht heilbar ist. „Beim Multiplen Myelom entarten im Knochenmark bestimmte Immunzellen. Sie überfluten den Körper mit fehlerhaft produzierten Antikörpern, unterdrücken durch ihr aggressives Wachstum die Blutbildung und schädigen durch verstärkten Knochenabbau das Skelett“ beschreibt Prof. Dr. Hermann Einsele, der Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik II, die Erkrankung. 

Die Therapie des Multiplen Myeloms hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und das Universitätsklinikum Würzburg gehört hierbei zu den führenden Myelomzentren in Europa.

Am Samstag den 28. Februar 2015 lädt die Medizinische Klinik und Poliklinik II  alle Patienten, Angehörigen und Interessierten zum Würzburger Myelomtag 2015 ein.

Der Informationstag beginnt um 9.00 Uhr.

Veranstaltungsort ist das Zentrum Innere Medizin (ZIM), Oberdürrbacherstr.6, 97080 Würzburg, Hörsaal ZIM 1, Ebene 0

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung zum Patientenforum „Multiples Myelom“ per Tel. 0931/201-40001 oder per Fax 0931/201-640001.

Anmeldeschluss ist der 20. Februar 2015.

Der Patiententag bietet die Möglichkeit, sich bei Vorträgen und an Infoständen umfassend über alle aktuellen Entwicklungen, Forschungsansätze und die neuesten Therapieoptionen zu informieren. An die Fachvorträge schließt sich eine Diskussions- und Fragerunde an. Ein kleiner Imbiss wird zur Stärkung gereicht, abgerundet wird das Programm durch eine kleine exquisite Kunstausstellung der Malerin Andrea Rupprechter.

Das Programm im Einzelnen:

9.00 Uhr – 9.30 Uhr: Empfang mit Kaffee und Gebäck / Registratur

9.30 Uhr: Begrüßung und Einführung:
Neue Entwicklungen in der Therapie des Multiplen Myeloms (Prof. Dr. Hermann Einsele)
MODERATION  Prof. Dr. Hermann Einsele

10.00 – 10.15 Uhr: Leichte Ketten – schwerer Schaden. Was das Myelom mit der Niere anstellt (PD Dr. Stefan Knop)

10.20 – 10.35 Uhr: Bisphosphonate bei Myelompatienten – was muss man beachten? (Prof. Dr. Dr. Alexander Kübler)

10.40 – 10.55 Uhr: Strahlentherapie- Wieviel Gray verträgt ein Patient (Prof. Dr. Michael Flentje)

11.00 – 11.15 Uhr: Psychologische Unterstützung beim Multiplen Myelom (Dr. Jochen Hefner)

11.20 -11.35 Uhr: Knochen- und Muskelprobleme beim  Multiplen Myelom (Dr. Lothar Seefried)

MITTAGSPAUSE  in entspannter Umgebung mit Unterhaltung, Genuss und Kunst

13.00 – 13.15 Uhr: Was kann die Nuklearmedizin in der Diagnostik und Therapie  des Multiplen Myeloms leisten? (Prof. Dr. Andreas Buck)      

13.20 – 13.35 Uhr: Vom Tumorgenom zur individualisierten Therapie (Prof. Dr. Ralf Bargou)

13.40 – 13.55 Uhr: Was kann man tun, um beim Myelompatienten Infektionen zu verhindern und zu bekämpfen? ( Prof. Dr. Andrew Ullmann)

14.00 – 14.15 Uhr: Wie bringe ich dem Immunsystem bei, den Tumor besser zu bekämpfen (Dr. Michael  Hudecek / Dr. Thomas Bumm)

14.20 – 14.35 Uhr: Neues aus der komplementären Onkologie? (Frau Dr. Claudia Löffler)

PODIUMSDISKUSSION - Moderation Herr Norbert Hufgard

Zurück