piwik-script

Intern
Comprehensive Cancer Center Mainfranken

Corona-Virus-Info:

PATIENTENVERANSTALTUNGEN des CCC MF bis Ende Mai abgesagt!

Bitte informieren Sie sich sicherheitshalber bei den externen Veranstaltern, ob die jeweilige Veranstaltung wegen der aktuellen Corona-Virus-Situation stattfindet. Aktuelle Informationen des Uniklinikums Würzburg finden Sie hier:

https://www.ukw.de/presse/corona-virus/

Patientenreihe: Psychoonkologische Begleitung und Nachsorge in einer ambulanten Krebsberatungsstelle

Datum: 17.09.2014, 16:00 - 17:00 Uhr
Kategorie: Patientenveranstaltung

Patientenreihe des CCC Mainfranken und der Interdisziplinären Studienambulanz für solide Tumore (ISAST) für Tumorpatienten, Angehörige und Interessierte in Zusammenarbeit mit der Psychosoziale Krebsberatungsstelle Würzburg der Bayerischen Krebsgesellschaft e. V.
 
Thema:    Endlich entlassen – und dann? Psychoonkologische Begleitung und Nachsorge in einer ambulanten Krebsberatungsstelle
 
Termin:    Mittwoch, 17.9.2014, 16:00-17:00 Uhr
Ort:    Hörsaal der Frauenklinik, Josef-Schneider-Str. 2, Haus C15, 97080 Würzburg
Info:    CCC Mainfranken, Tel. 0931-201 35350, Mail: anmeldung_ccc@ukw.de
 
Obwohl Patienten und Angehörigen am Universitätsklinikum schon während des Aufenthalts ein Team aus Ärzten und Psycho-onkologen zur Seite steht und Hilfe bei psychischen Problemen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung anbietet, erleben viele Patienten gerade die Zeit nach der Entlassung als sehr bedrückend. Denn trotz deutlich verbesserter medizinischer Therapie und verkürzter Aufenthaltsdauer in der Klinik, beginnt der seelische Verarbeitungsprozess meist erst mit einer schrittweisen Integration in das Alltagsleben. Neben der eigenen Krankheitsverarbeitung kann auch die Bewältigung von Problemen innerhalb von Partnerschaft und Familie sehr belastend sein. Der Umgang mit der veränderten Lebenssituation fällt oftmals leichter, wenn auch nach der Entlassung eine psychoonkologische Unterstützung verfügbar ist.
Hier kann beispielsweise eine ambulante Krebsberatungsstelle Orientierungshilfe leisten.
 
Marianne Schmitt berichtet in ihrem Vortrag aus der langjährigen Praxis einer Psychoonkologischen Beratungsstelle und den positiven Erfahrungen mit der ressourcenorientierten Begleitung von Patienten und Angehörigen. Die Dipl.-Sozialpädagogin(FH) ist ausgebildete Psychoonkologin(DKG) und Familientherapeutin(VFT). Sie berät Patienten und deren Angehörige in der Psychosozialen Krebsberatungsstelle der Bayerischen Krebsgesellschaft e. V. in Würzburg.

Zurück