piwik-script

Intern
Comprehensive Cancer Center Mainfranken

Corona-Virus-Info:

PATIENTENVERANSTALTUNGEN des CCC MF bis Ende Mai abgesagt!

Bitte informieren Sie sich sicherheitshalber bei den externen Veranstaltern, ob die jeweilige Veranstaltung wegen der aktuellen Corona-Virus-Situation stattfindet. Aktuelle Informationen des Uniklinikums Würzburg finden Sie hier:

https://www.ukw.de/presse/corona-virus/

Öffentl. Vortrag: Naturheilkunde und komplementäre Therapie - Was kann ich selber tun?

Datum: 27.06.2012, 17:00 - 18:00 Uhr
Kategorie: Patientenveranstaltung, Fortbildung med. Personal, Vortrag

Die komplementäre Onkologie versteht sich als unterstützende Medizin. Sie wird begleitend zur Schulmedizin eingesetzt. Durch den Einsatz natürlicher Verfahren und Präparate sollen die Beschwerden einer Tumorerkrankung und die Nebenwirkungen der Therapie gemindert werden. Ziel ist es, die ganzheitliche Genesung des Patienten zu fördern.
Bei den meisten Tumoren sind nach wie vor die konventionellen Therapien wie Operation, Chemotherapie und Bestrahlung, bei einigen Erkrankungen auch Hormon- und Immuntherapie, die wichtigsten Behandlungsverfahren. Doch auch andere Faktoren
können Einfluss auf den Krankheitsverlauf und das Wohlbefinden haben.

Wir möchten Sie herzlich zu unserem Thementag „Naturheilkunde und komplementäre Therapie“ in das Comprehensive Cancer Center Mainfranken einladen.
Die öffentliche Veranstaltung für Patienten und Angehörige: „Was kann ich selber tun?“
findet von 17:00–18:00 Uhr im Hörsaal ZOM - Zentrum Operative Medizin, Oberdürrbacher Str. 6 in 97080 Würzburg statt.
An diesem Nachmittag erhalten Sie wichtige Informationen über die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und einen Überblick über das breite Angebot an komplementären und alternativen Therapien.

Die körpereigenen Kräfte zu stärken, das Immunsystem zu unterstützen und die Chemo-oder Strahlentherapie besser zu vertragen – hier bietet die Naturheilkunde mit den sogenannten
„sanften“ Therapien Unterstützung.
Der Einsatz natürlicher Mittel ermöglicht es Patienten und Angehörigen im Kampf gegen den Krebs selbst aktiv zu werden.
▶ „Soll man Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?“
▶ „Hilft Mistel oder Homöopathie?“
▶ „Welche Nebenwirkungen können auftreten?“
▶ „Welche Methode passt zu welcher Therapie?“
Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen besprechen.

Zusätzlich bieten die Informationsstände im Foyer weiteres Hintergrundwissen zu folgenden Themen:  „Ernährungeberatung“, „Angebote der Psychosoz. Krebsberatungsstelle Wü.“ und der „Möglichkeiten der Palliativmedizin / Patientenverfügung", "Sport und Krebs".

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an unserer Information und Anmeldung:
Tel. 0931-201 35350, E-Mail: anmeldung_ccc@klinik.uni-wuerzburg.de

Programm und Information

Anschließend besteht für Ärztinnen und Ärzte die Möglichkeit der Fortbildung:
„Evidenzbasierte Beratung zu Fragen bzgl. Naturheilkunde und komplementärer Therapie – eine Einführung“- Interaktiver Kurs – 18:30–20:00 Uhr

Zurück